Startseite

Ein Karateanzug, der in der Fachsprache auch Gi genannt wird, ist der erste Schritt deines langen Weges des Karates. Denn dann hast du dich entschieden den Weg als Karateker zu beschreiten. Doch du stellst dir sicher die Frage: „Von diesen vielen verschiedenen Karateanzügen soll ich auswählen?“ Damit für dich die Entscheidung keine große Qual wird, stelle ich dir ein paar Karateanzüge vor.

Karateanzüge Beginner

Starter Edition

Tragekomfort: 3-Sterne
Material: 100% Baumwolle
Stoffdicke: 8oz
Gesamtbewertung: 

Karate-Anzug Starter Edition
Jetzt bei Budoten bestellen!

Zur Beschreibung

Beginner

Tragekomfort:
Material: 100% Baumwolle
Stoffdicke: 6 oz – 8oz
Gesamtbewertung:

Karateanzug „to start“
Jetzt bei Budoten bestellen!

Karateanzüge Kata

Karategi Kata Master

Tragekomfort:
Material: 100% Baumwolle
Stoffdicke: 12 oz
Gesamtbewertung:

Karategi Kata Master
Jetzt bei Budoten bestellen!

Kata Karategi Hayashi Tenno Premium II

Tragekomfort:
Material: 55% Baumwolle und 45% Polyester
Stoffdicke: 12 oz
Gesamtbewertung:

Kata Karategi Hayashi Tenno Premium II
Jetzt bei Budoten bestellen!

Karateanzüge Kumite

Adidas Karate Kumite-Gi K220S „Grand Master“

Tragekomfort:
Material: 35% Baumwolle und 65% Polyester
Stoffdicke: 220g/m²
Gesamtbewertung:

Adidas Karate Kumite-Gi K220S „Grand Master“
Jetzt bei Budoten bestellen!

HAYASHI Kumite

Tragekomfort: Karateanzug Bewertung
Material: 55% Baumwolle und 45% Polyester
Stoffdicke: 8oz
Gesamtbewertung: 

Karateanzug Kumite
Jetzt bei Budoten bestellen!

Zur Beschreibung

 

Ein Karateanzug (Dogi)besteht im Grunde nur aus 3 Teilen, einer Jacke (Uwagi), einer Hose (Zubon) und einem Gürtel (Obi) der die Jacke geschlossen hält. Der Gürtel kennzeichnet außerdem den Fortschritt in seinem Karatestil. Dabei können die Farben je nach Karateart auch unterschiedlich sein. Die Farbe die in der einen Stilrichtung den Anfänger kennzeichnet, kann in einer anderen schon bedeuten, dass dieser Schüler sich schon im fortgeschrittenen Stadium befindet. Ein Karateanzug gehört zu der Tradition dieses Sportes, anders als es bei MMA oder ähnlichem der Fall ist. Dort wird in „normaler“ anderer Sportkleidung gekämpft.

Was ist die richtige Größe für einen Karateanzug?

Wenn man sich die Größen Tabelle eines Karateanzugs anschaut, steht in den meisten Fällen die Körpergröße dabei, für die ein Karateanzug geeignet sein soll. Allerdings kann man bei der Auswahl , auch gerne eine Nummer größer bestellen, da die Anzüge in der Regel beim Waschen noch etwas einlaufen. Bei der Auswahl von einem Karateanzug für Kinder muss man deren Wachstum ja noch mit berücksichtigen. Denn sonst muss man frühzeitig einen neuen Karateanzug kaufen. Da bietet es sich auch an die Jacke und Hose etwas umzunähen, damit die Kinder bei den Techniken nicht über ihre eigene Hose stolpern 🙂

Dabei sollte auch am Besten ein Karateanzug von mindestens 10 oz gekauft werden. Diese liegen besser an der Haut als ein 8 oz Anzug. Bei einem intensiven Training nimmt der Anzug aus Baumwolle die Feuchtigkeit besser auf und sorgt so für eine bessere Kühlung. Wer aber bei Trainigseinheiten den Anzug mehr „knallen“ lasse will, der greift zu einem Anzug mit 12 oz oder 14 oz.

Wo hat der Karateanzug seinen Ursprung?

Keikogi ist der japanische Ausdruck für einen Trainigsanzug und wird auch ausschließlich als die Bekleidung in japanischen Kampfkünsten verwendet. Wie oben schon erwähnt ist eine weitere Bezeichnung in Japan Dogi. Der Ursprung dieser Bekleidung beläuft sich auf der japanischen Unterbekleidung. Vergleichbares findet man in Japan heute als traditionelle Hausanzüge.

Bevor die Trainingsbekleidung im Karate eingeführt wurde, hat man früher in normaler Alltagskleidung trainiert. Die heutigen Karateanzüge sind traditioneller Weise weiß, doch es gibt sie auch je nach Organisation und Stil in schwarz.